Warum Jonathan Akpobories Bundesligakarriere endete (Artikel auf tagesspiegel.de)

Wegen Kinderhandels in Afrika musste der Fußballprofi Jonathan Akpoborie seine Laufbahn beenden. Eine beklemmende Geschichte, die nun in einem Dokumentarfilm gezeigt wird.

Jonathan Akpoborie steht im Strafraum des alten Wolfsburger Stadions und erinnert sich noch genau an eine Szene aus seinem früheren Fußballerleben. Er stellt sie nach, zeigt, wo er selbst und sein Gegenspieler vom MSV Duisburg standen. Wie er sich bei einem Eckball um ihn herumschlich und mit dem Kopf ein Tor erzielte. „Ich war so glücklich“, sagt er. Dazu muss man wissen: Akpoborie ist nur 1,70 Meter groß.

Hier geht es zum kompletten Artikel

Alle News zu Jonathan Akpoborie auf kult-kicker.de

Check Also

Ein Sklavenschiff voller Kinder (Bericht über Jonathan Akpoborie auf noz.de)

Vom umjubelten Torjäger der Bundesliga zur Persona non grata auf dem Platz: Der Fall des …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *