„Ich schäme mich für viele Dinge“ (Interview mit Uli Borowka auf rp-online.de)

Uli Borowka, 50, ehemaliger Verteidiger von Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen, über seine Alkoholsucht, sein Doppelleben als Fußballprofi und Abhängiger, Scham gegenüber seiner Familie, Absprachen mit Otto Rehhagel und seine Lebensretter.

Herr Borowka, wie schwer fällt es Ihnen, über Schwächen zu sprechen?

Borowka Es ist vor allem anstrengend. Es wühlt mich auf. Es sind immer wieder diese Gedanken, diese Bilder.

In Ihrer Biografie gehen Sie recht schonungslos mit sich selbst um. Gab es einen Moment während des Buchprojektes, an dem Sie alles hinwerfen wollten?

Borowka Als das fertige Manuskript da lag, bin ich erst einmal für zwei Wochen in ein Loch gefallen. Es war aber immer so in meinem Leben, dass ich etwas richtig oder gar nicht gemacht habe. Ich habe immer in Extremen gelebt. Es war klar, in dieses Buch musste die Wahrheit rein.

Hier geht es zum kompletten Artikel

Alle News zu Uli Borowka auf kult-kicker.de

Check Also

„Jede Mannschaft braucht ein paar Drecksäcke“ (Artikel zu Uli Borowka auf bundesliga.de)

Am Samstag trifft Werder Bremen in der Bundesliga auf Borussia Mönchengladbach. Die „Fohlen“ sind nach …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *