Die größten Transferflops der Bundesliga

Ich liebe diese Listen. Spätestens wenn Felix Magath in der Winterpause wieder zuschlägt, dann werden sie wieder rausgeholt. Namen von Spielern, die irgendwann mal für viele Millionen in die Bundesliga wechselten und nach einem halben Jahr als großes Missverständnis wieder in der Versenkung verschwinden. Da gibt es kaum einen Verein, der da noch nicht einmal komplett daneben gelegen hat. Ganz vorne weg aber Felix Magath: Frei nach dem Motto: Wir werfen mal 10 an die Wand, 2 werden schon kleben bleiben. Das kann man sich nur erlauben, wenn man entweder finanzstarke Unternehmen im Rücken oder beim Poker gewonnen hat.

Welt.de hat aus diesem Anlass mal wieder eine Liste zusammen gestellt. Mit Didi, Rever, Arilson, Belanow, Ikpeba und anderen.

Hier geht es zum kompletten Artikel

Alle Blogeinträge

Check Also

Torsten Mattuschka – Ein typischer deutscher Fußballer

Torsten Mattuschka ist und war ein deutscher Fußballspieler, der 1980, genauer gesagt am 4. Oktober …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *