Kult-Kicker-Podcast Folge 27: Thomas Zampach

Thomas Zampach war vor Alex Meier der Fußballgott in Frankfurt. Dort ist er in einem Problemviertel groß geworden und träumte in seiner Kindheit von der Eintracht. Sein Vater war so etwas für ihn wie sein Personal Coach. Da mussten auch schon mal die Stufen im Hochhaus dran glauben. Auch ein schwerer Schicksalsschlag konnte Zampach nicht hindern, alles für seinen großen Traum zu tun, auch wenn der Weg über Kickers Offenbach gehen musste – Eintrachtler wissen, was das bedeutet…

Über Mainz 05 und einer Fahrgemeinschaft mit Jürgen Klopp kam doch irgendwann der Tag und Thomas Zampach ging zu „seiner“ SGE. Dort erlebte er gerade am Ende der Spielzeiten wahnsinnige Spiele mit unfassbaren Emotionen. So kam es, dass er nach so einem Spiel dann in voller Schönheit unbekleidet durch das ehrwürdige Waldstadion lief… Thomas Zampach zeigte in seiner Karriere, dass man nicht zwingend viel Talent haben muss, um Erfolg zu haben. Mit einer gehörigen Portion Wille, Einsatz, Ehrlichkeit, Authentizität und Vertrauen in sich selbst kann man Erfolge möglich machen und wird sogar in einem schwierigen Umfeld zum Publikumsliebling.

Das ganze Gespräch gibt es hier zum Download.

Check Also

Kult-Kicker-Podcast Folge 28: Rudi Bommer

Sein Vater war ein erfolgreicher Boxer. So bekam Rudi Bommer notwendiges Stehvermögen für den Profifussball …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.