Kult-Kicker-Podcast Folge 36:  Tim Borowski

Als Junge in Neubrandenburg war der SV Werder Bremen seine erste große Liebe. Letztens fand Tim Borowski noch einen Fußball mit den Autogrammen von Frank Ordenewitz und Frank Neubarth. Bei einem Jugend-Hallenturnier wird der junge Tim mehr zufällig entdeckt. Es ist fast kitschig, dass er dann mit 16 tatsächlich nach Bremen ging. Anfangs war es nicht das Paradies. Sein Opa war es, der ihm sagte, dass er nicht hinschmeissen sollte. Zum Glück hörte Tim auf seinen Großvater, sonst gäbe es diesen Podcast nicht und auch nicht die Geschichten über sein erstes Bundesliga-Spiel erst mit 21 Jahren gegen 1860 München, den DFB-Pokalsieg mit Werder, das Jahr beim FC Bayern und das nächtliche Gespräch mit Uli Hoeneß. Wir würden nicht über seine Rückkehr nach Bremen reden, nicht über die Zeit nach seiner Karriere und seine tolle Stiftung. Tim Borowski hat sich als Manager weitergebildet und den Trainerschein. Aktuell hätte er Zeit…warum eigentlich als 33maliger Nationalspieler nicht beim DFB?

Das ganze Gespräch gibt es wie immer hier zum Download.

Check Also

Kult-Kicker-Podcast Folge 35:  Peter Niemeyer

Als Junge im westfälischem Riesenbeck wollte Peter Niemeyer schon Fußballprofi werden. Dank seines Bruders kam …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.